LI-LA

Der Literatur-Laden

Aktuelles + Verweise
Aphos
Karten + Schilder

- Das fundamentale Problem dieser Zeit aber ist im wesentlichen ein mentales -

TEXTE

Eine kleine Auswahl aus eim großen Fundus


Von nachdenklich bis witzig oder skuril.
Allerhand gedankliche Exkursionen in allerlei Gefilde.
Für alle, die sich in geistloser Zeit auch weiterhin gestatten selbst
(und ohne idiologische Scheuklappen) zu denken.

     

Loblied auf die Fantasie (und die Freiheit)


Was wäre das Leben ohne Fantasie und ohne Überraschungen ? Wohl eine fade, eher farblose, träge und ziemlich langweilige Veranstaltung, die mehr und mehr in festen Bahnen und Gewohnheiten erstarrt, mit anderen Worten schlichtweg ein Horror. Ohne Fantasie ist unser Leben arm, egal wie reich wir im materiellen Sinne auch sein mögen. Und der Satz gilt auch im umgekehrten Falle - mit Fantasie findet sich schließlich immer ein Weg, in knappen Zeiten etwa und mit wenig Geld über die Runden zu kommen. Fantasie ist also ein wichtiges Ingredienz, eine Zutat, die dafür sorgt, daß das Leben schließlich aufgeht - somit ein Movens oder Treibmittel, das in der gesamten Natur wirksam wird und ist; und nicht nur beim Menschen. Ohne Fantasie keine Vielfalt und keine Entwicklung. Und nur mit Fantasie lassen sich Verbindungen und Zusammenhänge erkennen und erspüren, die dem Leben einen Schub geben, es erweitern, (wieder) spannend machen, es verzaubern. Sie wirkt wie ein Zauberstab, wie ein magischer Schlüssel und wird derzeit doch weit unterschätzt oder warum heißt heute das vorherrschende Credo - nicht nur bei den Jungen -
'Ohne Moos nix los' ? Wie wäre es stattdessen mit einem
Ohne Fantasie - MONOTONIE

aus: Die Apho-Depesche -3-

(erscheint alle zwei bis drei Monate //
Wer die AD aktuell lesen möchte, schicke eine Email)

Die Grundlagen sind irrational

Das Unbewußte, also die Sphäre von Instinkt, Ahnung und Witterung, ist ohne jeden Zweifel viel älter als das Bewußtsein und statt individuell erworbenes Wissen und ebenso gewonnene Einsichten spiegelt es das Netz kollektiver Erfahrungen, die sich in abertausenden von Generationen gebildet bzw. genetisch niedergeschlagen haben. Salopp gesprochen ist das Unbewußte daher viel schlauer als das Bewußtsein mit Verstand, Einsicht und Planung zusammen genommen, denn schließlich hat und bewahrt es den tieferen und unverstellteren Zugang zu den Lebensprozessen, den eigentlich lebendigen Kern; das Bewußtsein dagegen läßt sich viel leichter von grell glitzernden Attrappen blenden und vergißt seine Voraussetzungen. Auf diesem Wege gehen dann auch nicht nur einzelne Menschen sondern ganze Kulturen in die Irre, wenn sie diesen eigentlichen Persönlichkeitskern Zug um Zug verlieren. Und so führt die absolute Herrschaft des reinen Bewußtseins schon bald in den reinen Wahnsinn.

Die nahe Zukunft verschwimmt immer mehr in einem dichten Nebel,
und gerade die nächsten zehn Jahre dürften sehr spannend werden
dh. sehr schwer vorauszusagen sein.
Was wird aus Europa ? Was wird aus Deutschland ?
Zukunftsfragen, die auf den Nägeln brennen.
Nur so viel scheint klar, daß wir nun endlich an einem Scheideweg angelangt sind
und uns eine Entscheidung abverlangt wird; und zwar auf allen Ebenen,
im individuellen Rahmen ebenso wie im politischen und gesellschaftlichen Bereich
- frei nach der elementaren Formel
flüchten oder standhalten.
Tertium non datur.
Die Zeichen stehen also auf Sturm
und damit werden die Zeiten rauher;
denn die Menschheit scheint einer Schwarmphase entgegenzugehen.
Wieder einmal, wie es von Zeit zu Zeit halt in der Geschichte geschieht.
Und mit dem Tempo steigt auch die Temperatur...
 

 

LI-LA o Der Literatur-Laden - Wilmersdorfer Str. 9 10585 Berlin

erstellt: im Dez 06
 

letzte Änderung: 13. 8. 2015